MasterQ32

IREM

IREM steht für Item Recognition, Editing and Management. Es ist eine im Zuge eines HiWi-Jobs entwickelte Software zur Erstellung und Verwaltung von Umfragebögen. Sie erlaubt die Erstellung von Items (ugs. Fragen) und die Zusammensetzung von eben diesen zu ein oder mehreren Fragebögen.

Entwicklung

Das Programmieren der Software erfolgte von mir als Hilfswissenschaftler im Institut für Berufs-, Wirtschafts- und Technikpädagogik im Wintersemester 15/16. Die Idee und die wissenschaftliche Ausarbeitung der Themen erfolgte von Stefan Behrendt und Michael Weber.

Zusammen haben wir in den 6 Monaten eine Beta-Version geschrieben, welche den von uns gewünschten minimalen Funktionsumfang besitzt.

Technik

IREM wurde mit dem .NET Framework entwickelt, dabei wurde als Programmiersprache C#, für die Datenbankverbindung wird LINQ to SQL, für die grafische Oberfläche wird WPF verwendet. Für die zukünftige Version wird noch WCF verwendet, um eine direkte Anbindung an die Datenbank zu vermeiden.

IREM Beta bietet eine rudimentäre Benutzerverwaltung und mehrere Programme, welche für verschiedene Zwecke vorgesehen sind:

IREM

Die Hauptsoftware IREM wird benötigt, um Testhefte (Fragebögen), Items und Projekte zu erstellen und zu verwalten. Zudem kann man in der Hauptsoftware die Benutzerverwaltung verwenden, um neue Nutzer anzulegen.

IREM Insight

IREM Insight ist ein Werkzeug, welches es einem erlaubt, gescannte Testhefte einzusehen und die automatische Korrektur zu überprüfen.

IREM Scanner

IREM Scanner kann eine oder mehrere Dateien und Ordner einlesen und die Daten so aufbereiten, dass sie von der Hauptsoftware ausgewertet werden können. Dabei verwendet der Scanner OpenCL, um die Bilddateien schnell in Graustufen zu konvertieren und eine Gamma-Korrektur anzuwenden.

IREM Correction Tool

Das Correction Tool ist für den Einsatz durch Hilfswissenschaftler gedacht. Es ermöglicht die effiziente Korrektur von offenen Items (Textfeldern) und schlecht erkannten binären Kästchen. Die Korrektur erfolgt entweder über einen Doppelklick auf das angezeigt Item, um ein binäres Kästchen zu ändern. Bei offenen Textfeldern genügt entweder das Abtippen des Textes oder es werden aber Knöpfe angezeigt, welche die möglichen Bewertungen für das Item bereitstellen.

Zukunftsaussichten

Im Moment wird die Beta-Version von Fehlern befreit und für den Einsatz vorbereitet. Parallel dazu wird eine neue Iteration der Software entwickelt, welche eine überarbeitete Software-Struktur und verbesserte Multi-Nutzer-Erfahrung bietet.

(Copyright © 2012-2017 Felix Queißner, Impressum)